Einbau in unserer Werkstatt gewünscht?

Jetzt informieren

Batterieentladeschutz: unentbehrliche Batteriewächter

Der Batterieentladeschutz hat die Aufgabe, die Versorgungsbatterie im Wohnmobil vor der schädlichen Tiefentladung zu schützen. Dazu überwacht er kontinuierlich die Batteriespannung. Deshalb sind auch die Bezeichnungen Batterietiefentladeschutz und Batteriewächter gängig. Das Bauteil verhindert zugleich, dass die Verbraucher durch Unter- oder überspannung beschädigt werden. Mit einem optionalen Schalter extern gesteuert, dient der Batterieentladeschutz außerdem als Batteriehauptschalter. Hier im FraRon-Onlineshop finden Sie Batteriewächter für 12- und 24-Volt-Systeme sowie unterschiedliche Stromstärken. Sie sind für den Einsatz mit allen Bleibatterietypen wie WET, AGM oder GEL sowie für Lithiumbatterien (auf Basis der Gesamtspannung) geeignet. Einige Modelle verfügen über Bluetooth, sodass die Einstellungen des Batteriewächters bequem vom Smartphone oder Tablet ausgeführt werden können.

Wie funktioniert der Batterietiefentladeschutz?

Um einer Tiefentladung entgegenzuwirken, prüft der Batteriewächter konstant die aktuelle Spannung der Batterie. Droht sie unter den eingestellten Wert zu sinken, trennt der Batterieentladeschutz die Verbraucher vom Akku rechtzeitig und stellt so sicher, dass kein Schaden am Energiespeicher verursacht wird. Ist das Bauteil mit der Starterbatterie verbunden, liegt der Fokus darauf, dass noch genügend Energie vorhanden sein muss, um den Motor zu starten. Dafür lassen sich am Batterietiefentladeschutz voreingestellte Abschaltpunkte auswählen. Die Programmierung der Spannungsprofile ist so angelegt, dass sich der Akkuschutz bei verschiedenen Spannungen selbstständig ein- beziehungsweise ausschaltet. Dabei ist der Eigenverbrauch des Bauteils extrem niedrig.

Warum ist eine Tiefentladung schädlich für Bleibatterien?

Verbraucher sollten im Wohnmobil niemals direkt an die Batterie angeschlossen werden, um zu verhindern, dass sie unbegrenzt mit Strom versorgt werden – bis der Akku völlig tiefentladen ist. Denn Bleibatterien können bereits durch eine einzige Tiefentladung (Zellenspannungen unter 1,8 V) nachhaltig geschädigt werden, was mit einem Kapazitätsverlust und der Korrosion der Elektroden verbunden ist. Sowohl bei offenen als auch bei geschlossenen Blei-Säure-Batterien nimmt die Säuredichte bei einer Tiefentladung ab, während die Temperatur steigt. Dadurch kommt es zur Plattenkorrosion und einer irreversiblen Verhärtung der aktiven Masse, was Kurzschlüsse zur Folge haben kann. Sowohl GEL-Versorgungsbatterien als auch AGM-Versorgungsbatterien können eine kurzzeitige Tiefentladung überstehen, wenn sie im Anschluss daran unmittelbar vollständig aufgeladen werden. Wiederholende Tiefentladungen und die Lagerung im tiefentladenen Zustand schädigen die Batterie jedoch dauerhaft.

Einbau des Batteriewächters

Ein Batterieentladeschutz muss grundsätzlich zwischen der Versorgungsbatterie und den Verbrauchern ins Bordnetz eingebaut werden. Auch wenn die Produkte von Victron Energy in unserem Sortiment spritzwassergeschützt ausgeführt sind, sollten sie nicht permanent Feuchtigkeit ausgesetzt sein, um zu vermeiden, dass Kabelanschlüsse korrodieren. Setzen Sie sie auch keiner extremen Hitze oder starken Erschütterungen aus. Sehr wichtig ist ein ausreichend großer Querschnitt der Anschlusskabel. Damit die Spannungsverluste so niedrig wie möglich ausfallen, muss der Kabelwiderstand klein bemessen sein. Wenn Ihnen das passende Kabel in der richtigen Länge mit dem entsprechenden Anschluss fehlt, hilft Ihnen unsere individuelle Kabelkonfektion weiter. Für die Montage des Batterieentladeschutzes benötigen Sie zudem eine Sicherung, die sich am Maximalstrom des Bauteils orientiert. Wählen Sie einen gut belüfteten Platz, damit sich die Wärme nicht staut. Die Experten von FraRon unterstützen Sie dabei gern mit dem Einbauservice!

Ist ein Batterietiefentladeschutz sinnvoll im Wohnmobil?

Im Wohnmobil gehört der Batterietiefentladeschutz zu den unentbehrlichen Bauteilen der Fahrzeugelektrik. Denn mit ihm brauchen Sie sich keine Gedanken darüber machen, ob Sie vergessen haben, ein elektrisches Gerät auszuschalten. Die Versorgungsbatterie kann nicht komplett entladen werden oder auf eine kritische Spannung sinken, da der Batteriewächter die Verbraucher im richtigen Moment von der Energiequelle trennt. Da es vor allem auf Reisen mit dem Wohnmobil wichtig ist, mit den Energiereserven zu haushalten und keinen Strom zu verschwenden, ist der Kauf eines Batterieentladeschutzes sinnvoll. Gern beantworten wir Ihre Fragen und stehen Ihnen für eine Beratung zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an!

  hochwertige Qualitätsware
  Blitzversand - bei Zahlungseingang bis 14 Uhr
  Top-Beratung
NACHNAMERECHNUNG